liebeundwahrheit

Vertraue auf den Herrn mit Deinem ganzen Herzen Spr. 3,5
 
 

Die Brottüte….

….fiel immer wieder aus dem Aldiregal auf dem Boden. Ich habe sie dreimal aufgehoben und sie viel dreimal runter. Ich war aber wieder sehr in Zeitdruck und hatte eigentlich keine Zeit für solche Spielchen. Da war es wieder: Mein Thema Geduld! Mein Lernthema ! Geduld scheint mir komplett abhangen gekommen zu sein. Ich atmete tief durch…habe Geduld! Schwups beim nächsten Versuch blieb die Tüte im Regal. Sind das zufällige Situationen oder sollte es eine von vielen kleinen Lektionen sein ? Gibt es Zufälle ?Ich glaube nicht. Geduld, ja die kann ich im Moment in absolut jedem Lebensbereich gebrauchen.Nur sie lehrt und zufrieden zu sein. Ich geh dann jetzt man den Hearing Code anwenden…mag jemand für mich beten ?

17.11.15 11:50, kommentieren

Das hat uns vorher keiner gesagt

Integration und Ausgrenzung passieren neuerdings mitten vor der Tür. Nicht mehr nur im Fernsehen oder als Bericht einer Freundin. Es passiert vor der Tür. Und das macht vielen meiner Nachbarn Angst. ( Was Angst mit uns macht hab ich Euch letzte Woche versucht zu erklären Solange die Flüchtlingszahl die unser Dorf erreichte "überschaubar" war, waren die meisten sehr angagiert, betroffen, hilfsbereit und zugänglich. Doch nun wurde die dritte Sporthalle als Auffanglager genutzt und das erste große Gebäude wird als Dauerunterkunft umgebaut. Plötzlich werden die Bürger unsicherer und kompensieren Ihre Ängste in Anschuldigungen: " wegen der Flüchtlinge….haben unsere Kinder kein Sportunterricht mehr, ….ist plötzlich Geld für Sanierungen da….., werde ich mein Kind zur Schule begleiten müssen….,"VOR MEINER EIGENEN HAUSTÜR ! Diese Aussage stammen von Menschen mit denen ich jahrelang Zeit verbracht habe, die ich dachte gut zu kennen. Ich glaube was diese Menschen blind macht ist Ihre Angst. Wer Angst hat, schließt seine Augen und sein Herz. Sie haben die Augen verschlossen für die Dinge die uns die Flüchtlinge ermöglichen. Ich würde ab jetzt gerne das Wort "Flüchtlinge" durch Brüder ersetzen. Denn wenn wir die Menschen aller Welt als Brüder verstehen, dann wird Ausgrenzung zu einem Fremdwort. Aber genau das ist die Wahrheit: Wir sind alle Brüder und Schwestern .Es geht kein Mensch über die Erde den Gott nicht liebt.Diese Woche waren wir auf dem Sankt Martinszug und die Kinder haben dort zugehört wie die Geschichte vom heiligen Sankt Martin erzählt wurde. Lasst unsere Bereitschaft zu teilen nicht am warmen Mantel ersetzt durch Kleiderspenden Ihre Grenze finden. Öffnet Eure Herzen und die Grenzen in Kopf und Land können für uns und unsere Geschwister verschwinden.

14.11.15 15:09, kommentieren